88 по немецкому языку за 11 класс  Будько А.Ф., Урбанович И.Ю.

№88 по немецкому языку за 11 класс Будько А.Ф., Урбанович И.Ю.

авторы: Будько А.Ф., Урбанович И.Ю.

учебник


Немецкий 11 класс Будько 2012 страница 88

Die große Zahl von Reisenden in der heutigen Zeit ist zum einen auf die schnelle technische Entwicklung der Verkehrsmittel, z. B. die großen Flugzeuge, zurückzuführen, die vielen Menschen schnelle Reisen ermöglichen, zum anderen haben sich auch die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen viel verändert. Bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts konnten nur kleine Minderheiten der Bevölkerung verreisen, denn zum Reisen musste man zwei wesentliche Dinge erfüllen: Man brauchte Geld und Zeit. Im Jahre 1900 gab es z. B. noch gar keinen Urlaubsanspruch, 1910 gab es durchschnittlich 5 Tage Urlaub, 1940 sind es 10 Tage, 1950 schon 15 Tage und heute in der Regel 30 Tage.

Gleichzeitig verdienen immer mehr Menschen mehr Geld als früher. Man konnte sich das Reisen leisten. Die Folge war, dass der Massentourismus entstand.

Heute reisen die Menschen aus geschäftlichen Gründen oder um sich einfach zu erholen. Das Hauptmotiv ist dabei, dem Alltag zu entfliehen und sich zu entspannen. Der Ortswechsel und

die Möglichkeit, Abwechselung zu haben und Neues zu sehen, helfen dabei. Weniger bei Jüngeren, sondern mehr bei der etwas älteren Generation spielen Bildungsreisen eine Rolle. Man will andere Länder, ihre Kultur und Sitten kennen lernen und ihre Sehenswürdigkeiten betrachten. Auto, Flugzeug, Bus und Bahn sind dabei die am meisten verwendeten Transportmittel.

Jugendliche haben ein anderes Reiseverhalten. Sie bevorzugen Spontanausflüge und Kurzreisen. Dabei werden Auto- und Busfahrten bevorzugt, für den Kurztrip auch die Bahn. Das Hauptziel dieser Reisen ist, innerhalb kürzester Zeit möglichst viel Spaß zu haben.

×
gdz.ru

Официальные ГДЗ России