76 по немецкому языку за 11 класс  Будько А.Ф., Урбанович И.Ю.

№76 по немецкому языку за 11 класс Будько А.Ф., Урбанович И.Ю.

авторы: Будько А.Ф., Урбанович И.Ю.

учебник


Немецкий 11 класс Будько 2012 страница 76

d. Lesen Sie noch über eine Tradition. Wie heißt diese Tradition?

Deutsche Spezialität „Der Christstollen1"

Zum deutschen Weihnachtsfest gehört der Christstollen. Diese Spezialität hat eine lange Tradition. Sie kommt aus dem heutigen Bundesland Sachsen. Dort wurde die deutsche Spezialität schon im Mittelalter gebacken. Damals fasteten die Christen vor Weihnachten. Butter war verboten. Die ersten Stollen wurden aus Wasser, Hafer und Öl gemacht. Sie waren nicht sehr lecker. Im Jahr 1492 wurde erlaubt, die Butter zu essen. Ein Bäcker aus Sachsen rührte Butter, Früchte und Gewürze in den Teig. So wurde der Stollen zum Festgebäck. Mit seiner weißen Schicht aus Zucker erinnert er an den neugeborenen Jesus Christus.

Rezept für zwei Christstollen

Der Christstollen besteht aus Hefeteig und getrockneten Früchten.

Zutaten für den Teig: 1 Kilogramm Mehl, 200 Gramm (g) Zucker, 150 g geriebene Mandeln, 400 g Butter, 125 g Hefe, 2 Eigelb, 125 Milliliter Milch, 1 Teelöffel Salz. Früchte schon einen Tag vorher in Rum einlegen: 500 g Sultaninen / Rosinen, 150 g Zitronat, 100 g Orangeat, geriebene Zitronenschale.

Zubereitung: Das Mehl in eine große Schüssel geben, die Hefe zerkleinern. Die Hefe mit der warmen Milch und dem Zucker in das Mehl rühren. Die restlichen Zutaten dazugeben und verrühren. Zuletzt kommen die Früchte. Den Teig an einen warmen Ort stellen. Er muss aufgehen. Den Teig oval ausrollen. Zwei Stollen formen und in den Backofen schieben. Die Stollen bei 180 Grand Celsius etwa 90 Minuten backen. Die fertigen Stollen mit flüssiger Butter bestreichen und mit viel Puderzucker bestreuen. Danach gut in Folie einwickeln und vier Wochen kühl lagern.

×
gdz.ru

Официальные ГДЗ России