65 по немецкому языку за 11 класс  Будько А.Ф., Урбанович И.Ю.

№65 по немецкому языку за 11 класс Будько А.Ф., Урбанович И.Ю.

авторы: Будько А.Ф., Урбанович И.Ю.

учебник


Немецкий 11 класс Будько 2012 страница 65

Früher wurde ein Drittel der Ehen spätestens nach 20 Jahren durch den Tod eines Ehepartners getrennt. Die Ehen mit Kin-ilri'u .sind aber viel stabiler, als man das heute gern darstellt. МО I »rozent der Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren wach-. ii I»«>i ihren verheirateten Eltern auf.

Kinder. Die Geburtenzahlen sind so niedrig wie nie. Woran liegt das?

Es ist sehr schwer die Familie und die Arbeit zusammen-/nbringen.

Und trotzdem nimmt die Zahl berufstätiger Frauen zu? Natürlich. Warum denn nicht? Immer mehr Frauen sind hochqualifiziert. Die Zeiten, in denen die Frau für die Kinder sorgte und der Mann das Geld verdiente, sind vorbei. Heute arbeiten die Frau und der Mann. Es gibt Schwierigkeiten, zu arbeiten und für die Familie zu sorgen, deshalb gibt es in vielen ramilien, wo Frau und Mann berufstätig sind, keine Kinder. Die Krauen sind heute im Durchschnitt älter als früher, wenn sie ihr erstes Kind bekommen, die Familien sind kleiner. Drei und mehr Kinder haben nur noch die wenigsten Familien.

Die Familie geht nicht unter, aber die Zahl der Kinder konnte weiter zurückgehen. Ist das Ihr Fazit? Ja.

2) Lesen Sie das Interview noch einmal. Sind die folgenden Aussagen richtig?

I. Jeder Mensch braucht eine Familie.

2) Eine richtige Familie kann nur die traditionelle Familie sein. .4. Die hohen Scheidungszahlen sind ein Zeichen dafür, dass

Ehe und Familie in Gefahr sind. I. Die Zahl der neugeborenen Kinder nimmt zu. f». Die meisten Ehen dauern heute viel länger als früher, (i. Heute dauern viele Ehen mehr Jahren, weil die Lebensbedingungen besser geworden sind.

3) Sieht der Familienforscher die Zukunft der Familie in Gefahr? Warum?

4) Welche Ursachen sieht der Familienforscher für niedrige Geburtenzahlen in Deutschland?

×
gdz.ru

Официальные ГДЗ России