349 по немецкому языку за 11 класс  Будько А.Ф., Урбанович И.Ю.

№349 по немецкому языку за 11 класс Будько А.Ф., Урбанович И.Ю.

авторы: Будько А.Ф., Урбанович И.Ю.

учебник


Немецкий 11 класс Будько 2012 страница 349

5. Soziokulturelles Porträt des Landes

B. Kultur und Tradition

Hörtext zur Übung 31 (Station 2)

Hanna, 16 Jahre alt: Mit dem Ersten Mai verbinde ich den Anfang des Frühlings. Es beginnt mit dem Aufstellen des Maibaumes. Auch der Tanz in den Mai ist für mich ein Zeichen des Frühlingsanfangs. Oft ist es das erste Fest im Jahr, das man draußen feiert. Ralf, 17 Jahre alt: In unserem Ort machen wir gewöhnlich ein Maifeuer und feiern dieses Fest gewöhnlich in der Nacht auf den 1. Mai bei Feuer und Musik mit ganz vielen Freunden. Wir tanzen, singen und haben die ganze Nacht Spaß. Maren, 21 Jahre alt: Für mich ist vor allem die Tradition des Maibaums mit dem Ersten Mai verbunden. Ich habe immer zum Ersten Mai vor unserem Haus einen Maibaum gehabt. Das hat in der Nacht mein Freund gemacht. Andy, 17 Jahre alt: Am Ersten Mai stelle ich gewöhnlich einen Baum auf. Meine Freundin und ich, wir schmücken ihn mit bunten Bändern. Am Ersten Mai fahren wir gewöhnlich zum Essen zu meiner Tante. Ein typisches Essen ist die Maischolle, ein junger Fisch, der im Mai besonders zart schmeckt.

C. Zwischen den Kulturen

Hörtext zur Übung 1b

Ich bin in Sizillien geboren, in einem kleinen Dorf. In Deutschland wohne ich 15 Jahre. In meinem Dorf hatten wir damals keine Arbeit. Und in Deutschland war es leichter die Arbeit zu finden. Und außerdem wohnt mein Onkel hier. Er ist als erster Gastarbeiter hier. Er hat uns über Deutschland viel erzählt. In meiner Heimat gibt es wenig Industrie, dafür viel Landwirtschaft. Aber Böden und Klima sind nicht so günstig und man kann nicht viel verdienen. Hier habe ich die gleichen Rechte und Pflichten wie die Deutschen, eine gute Arbeit und meine Familie. In unserer Firma arbeiten viele Frauen und Männer aus anderen Ländern. Sie sind Türken, Spanier, Portugiesen, Polen, Griechen. Innerhalb der EU kann jeder in einem anderen Land arbeiten, wenn er die Arbeit findet. Unser Familienarzt ist aus Italien. Die Pizzeria um die Ecke gehört auch einem Italiener. Italienische Waren gibt es überall hier. Das Warenangebot ist in Supermärkten international. Oliven sind aus Spanien oder Griechenland, Fisch aus Portugal, Weine aus Frankreich, Spanien, Italien oder Griechenland. Durch Kontakt mit anderen Menschen lernt man die Kulturen besser kennen.

×
gdz.ru

Официальные ГДЗ России