339 по немецкому языку за 11 класс  Будько А.Ф., Урбанович И.Ю.

№339 по немецкому языку за 11 класс Будько А.Ф., Урбанович И.Ю.

авторы: Будько А.Ф., Урбанович И.Ю.

учебник


Немецкий 11 класс Будько 2012 страница 339

Wir sprechen ein Gebet und glauben, dass dieser Tag unter Gottes Schutz steht.

Dann kommt Bewegung. Jeder packt die letzten Sachen in seinen Rucksack. Die erste Hektik geht los. Vati steht im Flur und guckt auf die Uhr. Der Schulbus kommt gleich. Schnell in die Schule, die Jacke anziehen. Mein kleiner Bruder schläft noch halb, ich muss ihm schnell helfen, sonst kommt er zu spät. Mein Vater wird schon ungeduldig. Und jeden Morgen dasselbe. Die Zeit reicht nie, egal, wie früh wir aufstehen. Wir rennen zum Bus. Zum Glück kommen wir nicht zu spät.

7.40 Uhr bin ich in der Schule und versuche mich zu konzentrieren. Zu Hause ist es wieder hektisch: Schularbeiten, Wäsche, Arztbesuche, Klavier spielen ... Heute ist der Tag gut für uns. Keine Verspätung. Wir sind beim Zahnarzt. Wir haben Glück, es gibt keine lange Schlange. Alles in Ordnung. In einem Vierteljahr sehen wir uns wieder. Jetzt aber schnell zur Musikschule. Wir kommen pünktlich. Der Klavierunterricht läuft bei mir gut. Natürlich könnte man mehr üben. Vor der Musikschule warten unsere Eltern. Wir müssen noch zum Optiker, Montag waren wir beim Augenarzt. Alle brauchen neue Brillen. Das Baby hat Hunger und schreit. Wir treffen uns an unserem Bus und die Fahrt geht nach Hause. Ein schnelles Abendbrot und schnell ins Bett. Wollte ich noch nicht meine Hausaufgaben machen?"

Hörtext zur Übung 5k

Janine, 15 Jahre: Eigentlich sind meine Eltern in Ordnung. Manchmal meckert Mama mit Papa, dass er lange vor dem Computer sitzt, aber sie meint nicht böse mit ihm. Papa kann manchmal richtig nett sein, er spricht mit uns, wir fahren alle zusammen Rad. Er hilft mir bei den Hausaufgaben, wenn ich sie nicht kann. Am Wochenende unternehmen wir viel zusammen. Mein Vater spielt gern Fußball und wir gehen oft mit ihm ins Stadion oder gucken Fußball im Fernseher.

Mariniko, 16 Jahre: Meine Eltern sind meistens okay. Sie arbeiten nur sehr lange am Tag, deswegen haben sie leider wenig Zeit für uns Kinder. Meine Mutter schimpft meist mit mir, wenn mein Zimmer nicht aufgeräumt ist oder wenn ich laute Musik höre. Ich verstehe mich gut mit meinen Eltern. Wenn ich Probleme habe, sind sie für mich immer da.

×
gdz.ru

Официальные ГДЗ России