Uber die Freundschaft. Mein bester Freund

О дружбе. Мой лучший друг - тема по немецкому языку

Man kann sich das Leben ohne Freunde gar nicht vorstellen. Jeder braucht mitmenschliche Zuwendung und Anteilnahme. Man braucht jemanden, um sein Herz auszuschutteln. Wenn man Freude und Schmerz mit anderen Menschen teilt, wird sich die Freude vergro?ert, und der Schmerz ist leichter zu ertragen. Wie das Sprichwort sagt: geteilte Freude ist doppelte Freude, geteilter Schmerz ist halber Schmerz.

Das beste Medikament fur den Menschen ist eine gute Beziehung zu einem anderen Menschen. Solch eine bereichernde und begluckende Beziehung ist die Freundschaft.


Wir brauchen so wenig zum Glucksein
Nur ein stilles Stundchen im Dammerschein
Und eine Hand, die warm die unsere fasst,
Ein Herz, das mittragt unsere Last,
Das mit uns sich freut im lachenden Gluck
Und trostend uns nah ist im Missgeschick.

Freundschaft ist die personliche Zuneigung, die man zu einem nachstehenden Menschen hegt. Grundlagen jeder echten Freundschaft sind gemeinsame Interessen und Anschauungen, Ehrlichkeit, Offenheit, Vertrauen. Freunde helfen einander, wo sie nur konnen, sie fuhlen sich fur einander verantwortlich. Eine echte Freundschaft hat nichts mit Geld zu tun. Freunde kann man nicht kaufen. Freundschaft fallt nicht vom Himmel wie Regen oder Schnee. Man muss sie suchen, finden und festhalten. Und man muss etwas dazu tun. Ahnlich wie mit einer Sparbuchse. Nimmt man immer nur das Geld heraus und tut keines hinein, dann ist sie bald leer.

Ich habe viele Freunde und freue mich daruber. Manche Freunde sehe ich fast jeden Tag im College, weil wir in einer Gruppe studieren. Es gibt auch liebe Freunde, die ich nur ein paar Male im Jahr sehe, manche sehe ich noch seltener, besonders ist es mit meinen alten Freunden so, die ich noch aus dem Kindergarten kenne. Ich bin aber sicher, dass meine Gefuhle fur die Freunde dadurch nicht beeintrachtigt werden. Das sind meine besten Freunde, weil wir uns praktisch das ganze Leben kennen und alles uber einander wissen. Wenn ich Geburtstag habe, versammeln sich bei mir alle meine Freunde (das sind ja ungefahr 20 Menschen), und ich freue mich unheimlich. Nicht alle kennen einander, es ist aber immer lustig und interessant. Aber ich mochte gern uber meinen besten Freund erzahlen.

Mein Freund hei?t Sergej. Seine sportliche Figur fallt auf, denn er ist gro?, breitschultrig und schlank. Er hat schones braunes und dichtes Haar, dunkle leuchtende Augen, eine gerade Nase, eine hohe Stirn, und er sieht einen freundlich an.

Seine Ehrlichkeit, Hilfsbereitschaft und Gutmutigkeit imponierten mir schon immer, aber im Besonderen seine Zuverlassigkeit. Jedem fallt gleich seine Ordnungsliebe auf. Seine Kleidung ist stets sauber und in Ordnung. Im Unterricht ist er stets aufmerksam und lasst sich durch nichts ablenken. Kein Wort des Lehrers, besonders bei der Erklarung des neuen Lehrstoffes, geht ihm verloren. Sergej ist noch dazu sehr lustig, lebendig, keine Spa?verderber. Alles macht er dabei genau, mit Flei? und Ausdauer.

Da Sergej eine Vorliebe fur Mathematik hat, ist sie auch sein Hobby in der Freizeit. Mein Freund ist auch ein vielseitiger Helfer im Haus und im Garten. Er kann Rosen und Obstbaume beschneiden, Turschlosser in Ordnung bringen, elektrische Leitungen und Gerate reparieren, Turen und Fensterrahmen lackieren, Fensterscheiben einsetzen und v.a.m. Fur seine Handwerksarbeiten hat er sich im Keller eine Art Werkstatt eingerichtet. Da hat er einen Werkzeugschrank mit verschiedenen Instrumenten.

Wie verstehen uns auch gut, unternehmen viel Gemeinsames. Er ist fast immer gut gelaunt und voller Phantasie. Wissbegierig ist er auch, er liest viel und gern, man kann sich mit ihm gut uber die gelesenen Bucher unterhalten. Sergej findet fur jeden ein gutes Wort. Fur viele ist er ein Vorbild, viele Madchen sind in ihn verliebt. Sergej ist wirklich mein bester Freund. Ich bin sehr froh, dass ich Sergej kennen gelernt habe. Er ist wie mein alterer Bruder. Ich wei?, dass er mich immer versteht und hilft, falls ich Probleme habe. Meine Freundinnen beneiden mir sehr, dass ich so einen guten Freund habe. Und ich kann mit vollem Recht sagen, dass ich glucklich bin. Mit Sergej gehen wir oft spazieren, treffen uns mit unseren Freunden und sprechen sehr viel. Dabei verlauft die Zeit sehr schnell und interessant. Hier kann man sagen: Freundschaft ist das halbe Leben. Es ist wirklich so. Nicht wahr?

×
gdz.ru

Официальные ГДЗ России