Sport

Спорт - тема по немецкому языку

Alle Menschen mochten gesund sein, denn davon hangt unser ganzes Leben und Arbeitstatigkeit ab. Aber nicht alle tun etwas fur ihre Gesundheit. Ein russisches Sprichwort sagt, es sei besser arm und gesund zu sein, als reich und krank. Da ist ja klar, der kranke Mensch kann sich nicht einmal richtig uber seinen Reichtum freuen. Wen es einem weh tut, denkt man standig nur daran und verliert Freude am Leben. Die kranken Menschen konnen auch ihren beruflichen Pflichten nicht nachgehen. Diese Menschen sind nicht zu beneiden. Wir mussen von klein an an unsere Gesundheit denken und dafur sorgen. Der Sport ist dabei sehr wichtig.

Sport ist eine sehr beliebte Freizeitbeschaftigung. Die Sportbegeisterung wird nicht nur bei Fernsehubertragungen am Bildschirm ausgelebt, sondern auch in den vielen Sportvereinen. Die meisten Menschen treiben Sport, um nicht nach Hochstleistungen zu streben, sondern weil sie Freude an der Bewegung haben und die Betatigung in der Gemeinschaft fur sie wichtiger ist. Sport dient der Gesundheit und gleicht die Bewegungsarmut in der technischen Welt aus. Jahr fur Jahr zieht der Sport mehr Menschen an.

Die meisten Menschen sind naturlich fur den Sport. Meine Freunde sind zum Beispiel der Meinung, dass der Sport dem Menschen viel Nutzliches bringt. Einer der meinen Freunden war als Kind sehr krank und schwach, jeder konnte ihn beleidigen. Aber mit 10 Jahren begann er Sport zu treiben. Sporte starkte seinen Willen, entwickelte seine Ausdauer und Tapferkeit. Gerade diese Eigenschaften helfen ihm jetzt beim Studium. Jetzt fuhlt er sich immer wohl, denn er beginnt seinen Arbeitstag mit 15 Minuten Morgengymnastik, wascht sich kalt, d.h. er hart sich ab. Das ist nicht schwer. Ein kurzes Luftbad kann auch der Gro?stadter bei geoffnetem Fenster in seinem Schlafzimmer nehmen. Mein Freund ist gut gelaunt, munter, und er verdankt dem Sport. Naturlich erreicht er keine hohen Leistungen, aber das braucht er nicht. Er ist einfach sportbegeistert und jede Sportbetatigung bringt ihm viel Spa?.

Viele von Jugendlichen treiben Judo, Karate, Taekwondo. Sie konnen nicht leiden, wenn man die Kleinen und die Schwachen beleidigt. Um sie verteidigen zu konnen, treiben sie Sport. Diese Jugendlichen wollen auch gesund und stark sein, um vor Schwierigkeiten keine Angst zu haben, um mit allen Problemen des Lebens fertig zu werden. Sport hilft ihnen dabei.

Die Schuler treiben besonders gern Sport. Sie freuen sich immer auf die Turnstunden. Im Sommer sind sie meistens auf dem Schulhof oder auf dem Sportplatz, im Winter in der Halle. Alles macht ihnen Freude, ob sie Leichtathletik treiben, ob sie an den Geraten turnen. Sie sind immer ganz bei der Sache. Wie herrlich ist das Gefuhl, wenn man, zum Beispiel, im Weitsprung wieder 1 oder 3 cm weiter kommt oder wenn man am Barren wieder eine neue Ubung beherrscht. Einige scheuen sich aber davor, eine Ubung schlecht zu turnen oder im Laufen zu weit zuruckzubleiben. Aber alle konnen nicht die Besten sein. Das Wichtigste ist doch: mitzumachen.

Es lohnt sich, Sport zu treiben. Sagen wir, um eine gute Haltung zu haben, sich gesund zu fuhlen, modern zu sein und so weiter. Aber der Leistungssport, davon halte ich nicht viel. Das ist sehr gesund, Sport zu treiben, wenn es aber nicht beruflich ist. Was nutzen schon Rekorde? Wer braucht sie? Am Ende ihrer gro?en Sportkarriere sind die meisten Profisportler enttauscht, sie haben ihre unzahligen Medaillen, man vergisst sie allmahlich, denn es kommen immer wieder neue Sportler. Gesundheitlich geht es ihnen auch nicht immer gut, die professionellen Sportler leiden sehr oft an Krankheiten, die Menschen, die andere Berufe ausuben, nicht haben. Die Uberanstrengungen, das viele Trainieren, gebrochene Finger und Rippen, unzahlige Betaubungsspitze, das standige Verzichten auf andere menschliche Werte des Lebens- all das finde ich blod. Man muss in allem Ma? haben, wie man sagt: all zu viel ist ungesund.

Am schonsten sind fur mich die Stunden, in denen wir Handball spielen. Ein Mannschaftsspiel bringt immer viele Uberraschungen und hat fur mich noch mehr Reiz als alles andere. Vor allem kampft man nicht fur sich allein, sondern fur die ganze Mannschaft. Jeder muss bis zum Ende des Spiels seine Krafte einsetzen, keiner darf nachlassen, das verlangt die Kameradschaft. Nichts befriedigt mich im Sport so, als mit Freunden gemeinsam um den Sieg zu kampfen.

Jeder kann Sport treiben. Und dabei ist es ganz egal welcher und wie. Es gibt, zum Beispiel, Menschen, die jeden Tag Morgengymnastik machen, morgens joggen oder lange Distanzen laufen, und zwar bei jedem Wetter. Ich habe solche Menschen immer bewundert. Im Winter ist es sehr gesund und macht viel Freude, Schi oder Schlittschuh zu laufen, einen Schneemann zu machen. Im Sommer schwimmen viele Menschen gern, liegen in der Sonne, spielen Fu?ball, Volleyball oder Basketball, fahren Rad oder arbeiten auf dem Feld. Mir ist, dass diese Zeit fur den Sport am besten ist. Meine Sommer- und Winterferien verbringe ich auf dem Lande. Dann bringt Sport mir besonders viel Spa?. Viele Menschen interessieren sich fur den Sport, die meisten jedoch nur als Zuschauer, ich ziehe es vor, ein aktiver Sportler zu sein. Wer Sport treibt, bleibt gesund, kraftig und ausdauernd. Also, es lohnt sich, Sport zu treiben. Nicht wahr?

×
gdz.ru

Официальные ГДЗ России