Die Kunst ist der Spiegel der Welt. - Die deutsche Malerei

Немецкая живопись - тема по немецкому языку

Die Kunst ist der Spiegel der Welt. In der Kunst zeigt der Mensch sein schopferisches Konnen. Mit Hilfe der Kunst kann der Mensch sich selbst formen, bereichern, sich die besten Eigenschaften anerziehen. Die Kunst ist das Gedachtnis des Volkes. Sie verbindet uns mit der Geschichte unseres Volkes, mit den menschlichen Zivilisationen. Die Kunst appelliert an unsere Gefuhle, lasst uns miterleben, mitdenken.

Es gibt verschiedene Kunstgattungen, die verschiedene Moglichkeiten haben: Malerei und Plastik, Film- und Theaterkunst, Poesie und Prosa, Musik und Tanz. Was mich betrifft, so bin ich von der Malerei begeistert. Ich interessiere mich dafur von Kindheit an. Oft sehe ich mir im Fernsehen die Sendungen „Durch die Sale der Gemaldegalerien" an. Sie geben mir die Moglichkeit, die Kunstschatze aus der ganzen Welt kennen zu lernen und auf dem Gebiet der Kunst immer informiert zu sein. Ich habe einen gro?en Traum, einmal die die Dresdener-Gemaldegalerie in Deutschland zu besuchen.

Die Staatliche Gemaldegalerie ist weltberuhmt. Sie hat eine lange und interessante Geschichte. Die Galerie befindet sich im Gebaude, das der Zwinger hei?t. Die Galerie wurde im Laufe eines Jahrhunderts geschaffen. Ihre Geschichte beginnt mit der so genannten Kunstkammer. Im 16. Jahrhundert gab es in der Kunstkammer Gemalde von Durer, Rubens, spater von Tizian, Rembrandt, Raffael nach Dresden gebracht. Damals dienten die Bilder als Wandschmuck. Das Geburtsjahr der Gemaldegalerie ist 1722. In diesem Jahr werden alle wertvollen Gemalde aus der Kunstkammern, allen Schlossern und Kirchen in einer Kunstsammlung vereint.

Wahrend des 2. Weltkrieges wurden von den deutschen Faschisten viele Werke in den feuchten Bergstollen versteckt. Im April-Mai 1945 fand die Gruppe der sowjetischen Soldaten in dem Keller eines Gebaudes in der Nahe der Galerie einen feuchten dunklen Tunnel, in dem viele Kunstschatze untergebracht waren. Drei Wochen dauerte die Rettung der Galerie. Die versteckten Bilder. Die geretteten Bilder mussten restauriert werden. Aber Dresden lag damals in Trummern, deshalb wurden die Gemalde nach Moskau transportiert. 1955 und 1958 ubergab die sowjetische Regierung alle Kunstschatze wieder dem deutschen Volk. Heute konnen viele Besucher aus allen Teilen der Welt die Kunstschatze der Welt sehen und bewundern. Die Dresdener Gemaldegalerie dient dem hochsten Ziel der Menschheit: dem Frieden. Goethe besuchte oft die Dresdener Gemaldegalerie und bezeichnete sie als eine der bedeutendsten Kulturstatten Europas.

Vor 1933 bildete sich in der demokratischen deutschen Kultur eine bedeutende sozialkritische Kunst heraus. Ende des 19 – Anfang des 20 Jahrhunderts erlebte die deutsche Malerei ihre Blutezeit. Es ist unwiderlegbar, dass das Volk, welches seine Vergangenheit nicht kennt, seiner Zukunft nicht wurdig ist. Der Stolz Deutschlands waren immer seine Menschen. Das deutsche Volk bringt aus seinen Reihen viele hervorragende Stadtmanner, Ingeniere, Gelehrte, Dichter, Kunstler und naturlich Maler. Es ist weltbekannt der Name von K. Kollwitz. Nicht weniger ruhmreich sind auch die Namen B. Brecht, G. Mann, H. Fallada, H. Zille.

K. Kollwitz ist die bedeutendste neuzeitliche deutsche Graphikerin. Sie schuf auch hervorragende und ausdrucksstarke Plastiken, Selbstbildnisse. Ihre Kunst galt der leitenden und kampfenden Arbeiterklasse, deren Wurde und Schonheit sie menschlich eindringlich erfasst. Im Mittelpunkt ihrer Arbeiten stehen soziale Probleme und soziale Elend. Mit ihren eindringlichen Graphiken uber Weberaufstand („Weberzyklus") und Bauernkrieg („Bauernkriegszyklus") erregte sie Aufsehen. Neben diesen Zyklen gestaltete sie besonders das Thema proletarischer Familie, Mutter und Kind.

Noch ein Vertreter der deutschen Malerei ist H. Zille. Fur die heutigen Menschen ist es kaum moglich, sich von der Popularitat, die H. Zille in den letzten Jahrzehnten seines Lebens genoss, eine Vorstellung zu machen.

H. Zille zeichnete sein Milljoh. Er hatte in seinen Anschauungen viel mit K. Kollwitz gemein. Genau wie sie kennt er die Not der Armen, der untersten Volksschichten. Aber Zille zeichnet das Volk nicht nur als passiv leidenden Teil. Er betont stets dessen Kraft, dessen Lebenswillen, seine Aktivitat. Fast allen seinen Bildern setzt er humoristische Lichter auf.

A. Menzel ist auch ein gro?er deutscher Maler. Er war einer der bedeutendsten Maler des 19. Jahrhunderts. Er lehrte: „Man soll am grundlichsten das studieren, was um uns ist". Er stellte in Tausenden Zeichnungen dar, was ihm im taglichen Leben begegnete. Deutschland kann mit vollem Recht auf diese Menschen stolz sein, wie die ganze Welt auch, nicht wahr?

×
gdz.ru

Официальные ГДЗ России