материалы к экзамену по немецкому языку для Беларуси

Текст 24 Wir sind 14: Lena

Lena ist seit einem Jahr in der Schülervertretung (SV) ihres Gymnasiums aktiv. Die Schülervertretung verkauft Brötchen, organisiert Feten* und sie richtet Fußball-, Volleyball- und Basketballturniere aus, für die sie auch Preise vergibt. 2- bis 3-mal im Jahr treffen sich die 15—20 SV-Mitglieder mit den beiden Schülcrsprecherinnen und den Klassensprechcrinnen und -Sprechern* der Schule zu Schülerratssitzungen. Hier tragen alle ihre Wünsche vor, die die SV an den Direktor weiterleitet. Lena arbeitet gerne in der Schülervertretung mit, weil „man da viele Hintergrundinformationen über die Schule bekommt." Außerdem verspricht sich Lena durch ihr Engagement Pluspunkte bei der Bewerbung für den späteren Schüleraustausch mit Australien und Amerika. Hierfür gibt es traditionell mehr Bewerberinnen und Bewerber als Plätze.

Lena nimmt die Schule sehr ernst: „Die Schule ist der Grundstein für das spätere Leben," erklärt sie, „Schule und Lernen stehen absolut im Vordergrund!" Als Klassenbeste hat es Lena nicht immer leicht. Viele Mitschülerinnen und -schüler halten Distanz, wollen aber immer wieder ihre Hausaufgaben abschreiben. „Ich gebe sie ihnen", sagt Lena, „wenn sie sie nicht selber vorlesen." Außerdem erklärt Lena ihnen, dass man beim Abschreiben nichts lernt.

Schweren Herzens hat Lena nach 8 Jahren mit dem Blockflötenspielen aufgehört, weil ihre Lehrerin weggezogen ist. Dafür spielt sie jetzt begeistert Saxofon. Sie übt täglich eine halbe Stunde, bekommt einmal wöchentlich Unterricht und tritt sogar öffentlich mit einem Orchester auf.

Lenas andere Leidenschaft ist der Sport. 2-mal in der Woche trainiert Lena in einem Judo*-Verein. Sie hat es schon bis zum grünen Gürtel gebracht. Einerseits macht es Lena Spaß zu kämpfen („ohne sich und andere zu verletzen"), andererseits fühlt sie sich dadurch sicherer: „Judo ist eine gute Selbstverteidigung!"

Außerdem ist Lena ein großer Fan des Fußball-Bundesligaklubs „Borussia Dortmund" und des Kölner Eishockeyklubs „die Haie". Gerne würde Lena Schal und Trikot der „Haie" tragen („nicht in der Schule — da kommen doch nur dumme Sprüche"), aber ihre Mutter ist gegen diese Art von Kleidung.

2. Finden Sie den Abschnitt, wo Lena über ihr Sporttraining erzählt, und lesen Sie ihn vor.

3. Antworten Sie auf folgende Fragen:

1) Was macht Lena als Mitglied einer Schülervertretung?

2) Welche Bedeutung hat das Lernen für Lena? Warum?

×
gdz.ru

Официальные ГДЗ России