материалы к экзамену по немецкому языку для Беларуси

Текст 15 Landeier in der Großstadt

Das Leben in einer großen Stadt kann aufregend sein. Vor allem für junge Frauen aus einer ländlichen Umgebung — im Volksmund „Landeier" genannt.

Anna, 20, kam vor einem Jahr mit ein paar Koffern nach Berlin. „Meine Eltern wohnen in einem kleinen Dorf. Der letzte Bus fährt um halb sieben", sagt Anna. „Dort ist nichts los!" Sie wollte unbedingt in die Großstadt, obwohl sie dort niemanden kannte. „Außer ein paar Leuten, die ich durch das Internet kennen gelernt habe." So fand sie auch ihre erste Unterkunft. „In der ersten Woche war es richtig schlimm", erinnert sich Anna, „da wollte ich eigentlich gleich wieder weg, nur zurück." Sie fand die Atmosphäre in der Großstadt kalt. Einen Ausbildungsplatz fand sie erst nach langer Suche. Mittlerweile hat die junge Frau eine eigene Wohnung gefunden. Mit ihr wohnt nur ihre Katze. Ihr Bild von den Großstadtmenschen ist auch besser geworden. Die Berliner sind freundlich, findet sie. „Nur die Jungs, da habe ich eher schlechte Erfahrungen gemacht", sagt Anna. „Man lernt sich schnell kennen, aber wird genauso schnell wieder vergessen."

Daniela, 20, hat ihre Kindheit in einem Dorf mit 300 Einwohnern verbracht. Dort machte sie eine Lehre. Doch nach und nach verließen die meisten ihrer Freunde das Dorf. Dann machte ihr Freund mit ihr Schluss. Da begann auch Daniela darüber nachzudenken, wegzugehen. „Wenn ich es jetzt nicht mache, werde ich hier alt", dachte sie. Ein Vetter wohnte in Berlin, und sie kannte die Stadt von Besuchen. Daniela überredete eine Freundin aus dem Dorf, mit nach Berlin zu kommen. Die beiden mieteten zusammen eine Wohnung. Daniela fand einen Job in einem Steuerbüro; ihre Freundin arbeitete als Krankenschwester in einer Klinik. „Mandy war allerdings ziemlich enttäuscht in der ersten Zeit. Sie lernte überhaupt niemanden kennen." Daniela dagegen genoss das Leben. „Im Dorf ging man nur einmal pro Woche aus", sagt Daniela, „in der Stadt kann man fast jeden Tag irgendwo auf Partys oder in Bars gehen." Das Schönste an der Großstadt ist für Daniela ihr neuer Freund: Alexander, ein echter Berliner.

2. Finden Sie den Abschnitt, wo Anna ihre ersten Eindrücke vom Leben in Berlin beschreibt, und lesen Sie ihn vor.

3. Antworten Sie auf folgende Fragen:

1) Was hat Anna an dem Leben im Dorf nicht gefallen?

2) Warum beschloss Daniela ihr Dorf zu verlassen?

×
gdz.ru

Официальные ГДЗ России