Ответы к билету № 17 для выпускного экзамена по немецкому языку (11 класс 2013 год)

Текст для чтения к билету № 17 Eine eigene Welt (Leben im Internat)

Eine eigene Welt (Leben im Internat)

Schloss Stein ist zugleich Gymnasium und Internat. 111 Internatsschüler leben hier und gehen zur Schule. Zwei Drittel der Schüler sind Jungen. Unterrichtet werden die Klassen 5 bis 13.

Marc, 19, ist seit zwei Jahren hier. Seine Eltern haben sich getrennt. Da Marc in Ruhe sein Abitur machen wollte, entschied er sich fürs Internat. In den Ferien hat er sich das Internat mit seinem Vater angeschaut. Der Internatsleiter hat die beiden durch die Gebäude geführt. Marc fühlte sich sofort wohl: „Die Stimmung unter den Schülern ist gut, die Lehrer gehen auf jeden Einzelnen ein, das Sport- und Freizeitangebot könnte nicht besser sein!"

Das Internatsleben hat Marc gut getan. Seine Durchschnittsnote liegt heute bei 1,7. In einer staatlichen Schule hätte er das nach eigenen Worten nie geschafft. Der Besuch staatlicher Schulen ist in Deutschland kostenlos. Fast alle Internate sind privat und kosten jeden Monat relativ viel Geld. Kauft man damit das Abitur? „Die Zensuren bei uns", sagt Schulleiter Franz Werner, „sind nicht besser und nicht schlechter als an öffentlichen Schulen. Wir sind staatlich anerkannt und werden vom Ministerium streng kontrolliert."

Internatsschülerin Christina, 19, hat sich Klassenarbeiten von einem benachbarten Gymnasium besorgt. Das Ergebnis: „Der Lernstoff ist dort genauso schwer wie bei uns!"

„Die Eltern kaufen optimale Lernbedingungen", sagt Sebastian Ziegler, der Schloss Stein leitet und selber Schüler hier war, „aber sie kaufen nicht das Abitur." Optimale Bedingungen bedeuten hier: In der Unterstufe gehen 6—8 Schüler in eine Klasse; in der Mittelstufe sind es 15—20 Schüler; nachmittags stehen Neigungskurse wie Theater, Fußball, Chor, Karate, Tennis auf dem Stundenplan; Hausaufgaben werden zu festgelegten Arbeitsstunden gemacht und kontrolliert. Das alles ist an staatlichen Schulen nicht möglich — und aus Schülersicht nicht immer vorteilhaft: „Man ist immer dabei, man muss immer lernen, man muss immer vorbereitet sein", stellt Benjamin, 17, fest. Bei Problemen vermitteln Lehrer, Direktor und Internatsleiter sofort.

Вопросы и ответы к тексту для чтения

Вопросы к тексту:

1. Lesen Sie den Text und berichten Sie kurz (2—3 Satze), worum es in diesem Text geht.

2. Finden Sie den Abschnitt, wo die Lembedingungen im Internat beschrieben werden, und lesen Sie ihn vor.

3. Wie ist das Lernen im Internat im Vergleich zu einer normalen Schule?

4. Warum lernt Marc im Internat?

Ответы к тексту:

1. Der Text heißt „ Eine eigene Welt“. Es wird in diesem Text das Leben und die Lernbedingungen im Internat beschrieben. Der Hauptheld heißt Mark. Er ist 19 Jahre alt und er wohnt schon 2 Jahren im Internat.

2. Ответом является последний абзац
„Die Eltern kaufen optimale Lernbedingungen", sagt Sebastian Ziegler, der Schloss Stein leitet und selber Schüler hier war, „aber sie kaufen nicht das Abitur." Optimale Bedingungen bedeuten hier: In der Unterstufe gehen 6—8 Schüler in eine Klasse; in der Mittelstufe sind es 15—20 Schüler; nachmittags stehen Neigungskurse wie Theater, Fußball, Chor, Karate, Tennis auf dem Stundenplan; Hausaufgaben werden zu festgelegten Arbeitsstunden gemacht und kontrolliert. Das alles ist an staatlichen Schulen nicht möglich — und aus Schülersicht nicht immer vorteilhaft: „Man ist immer dabei, man muss immer lernen, man muss immer vorbereitet sein", stellt Benjamin, 17, fest. Bei Problemen vermitteln Lehrer, Direktor und Internatsleiter sofort.

3. Das Lernen im Internat im Vergleich zu einer normalen Schule sind privat und kosten jeden Monat relativ viel Geld. Der Besuch staatlicher Schulen ist in Deutschland kostenlos.

4. Mark lernt im Internat, denn seine Eltern haben sich getrennt . Da Mark in Ruhe sein Abitur machen wollte, entschied er sich fürs Internat.

Вопросы к тексту для прослушивания билета № 17

II. Hören Sie, wie Sarah ihre Familie beschreibt. Beantworten Sie dann die Fragen.

1. Wer gehört zu Sarahs Familie?

2. Was machen Sarahs Geschwister?

3. Findet es Sarah toll, eine Großfamilie zu haben? Warum (nicht)?

Прослушать звуковое сопровождение к билету № 17

Ответы на вопросы к тексту для прослушивания билета № 17

1. Zu Saras Familie gehören: ihre Eltern, ihre Geschwister und ihre Großeltern. Die Familie besteht aus 7 Personen.

2. Ihr Bruder Simon ist 19 Jahre alt und er wohnt noch zu Hause bei den Eltern. Er macht eine Ausbildung zum Elektriker. Ihre Schwester heißt Estha und sie ist 22 Jahre alt. Sie studiert in Heidelberg Medizin und wohnt nicht mehr bei den Eltern.

3. Ja, Sarah findet es toll, eine Großfamilie zu haben. Im unteren Stock wohnen noch ihre Großeltern. Ihre Oma bäckt oft Kuchen und es gibt immer etwas zum Naschen.

Примерный текст для беседы к билету № 17 экзамена по немецкому языку

III. Wollen wir über moderne Kommunikationsmittel sprechen.

III. Über moderne Kommunikations mittel Mit Hilfe der elektronischen Kommunikationsmittel hat man die Möglichkeit, mit mehreren Menschen zu kommunit zieren. Und es geht schnell. Das ist schon richtig, dass viele Menschen und besonders Jugendliche über elektronische Medien kommunizieren. Heutzutage gibt es ein großes Angebot von Medien: Radio, Zeitung, Bücher, Video, DVD, CD, Computer. Ich höre Musik gern. Wenn es im Fernsehen interessante Programme gibt, sehe ich fern. Aber öfter benutze ich Computer. Das wichtigste Medium ist für mich Computer besonders das Internet.

×
gdz.ru

Официальные ГДЗ России